Und aktuell?

Haben Sie Interesse an aktuellen Informationen zu unseren Angeboten? Dann tragen Sie Ihre Mailadresse ein und wir werden Sie in Zukunft mit unserem Newsletter auf dem Laufenden halten.

April 2020

Coronavirus - Keine Gruppen im ersten Halbjahr

Aufgrund der aktuellen Situation hinsichtlich der Ausbreitung des Coronavirus haben wir uns – schweren Herzens – dazu entschlossen, vor den Sommerferien keinen Gruppendurchgang mehr zu starten. Die Kontaktbeschränkungen zur Bekämpfung von Covid-19 bestehen weiterhin und wir sehen in absehbarer Zeit keine Möglichkeit, das Gruppenangebot adäquat durchzuführen.

Sobald sich verlässliche Aussagen darüber machen lassen, wann und wie die Gruppen wieder durchgeführt werden können – hier beachten wir natürlich auch die Vorgaben der Sozialbehörde zur Sozialen Gruppenarbeit – werden wir (für die Gruppe Ochsenzoll gemeinsam mit der Klinik Nord) Starttermine festlegen und bekanntgeben.

Unsere telefonische Sprechstunde geht aber natürlich weiter und steht allen Ratsuchenden zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

040/386 666 935

Montag von 16 - 17 Uhr

und Donnerstag von 10 - 11 Uhr

April 2020

Unsere Held*innen des Alltags - in Zeiten von Corona

 

Auch unsere Arbeit und die unseres Trägers ALADIN gGmbH wird durch die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus sehr beeinflusst. Aber dank eines engagierten, ideenreichen und starken Teams schaffen wir es, uns den Gegebenheiten anzupassen und weiterhin für die Familien da zu sein. Wir finden, es ist Zeit, sich bei unseren „Held*innen des Alltags“ zu bedanken:

 

 

Unsere Heldinnen sind diese Woche unsere Damen aus der Verwaltung: ELKE und SUSANNE.
Während die anderen Kolleg*innen ihren Arbeitsplatz weitestgehend ins Home Office verlegt haben, halten die Beiden in den Büros unseres Trägers ALADIN die Stellung. Sie sorgen dafür, dass wir weiterhin erreichbar sind und die Kommunikation zum Außen und unseren Mitarbeiter*innen gut funktioniert. Sie kümmern sich um auftretende Probleme (technischer aber auch logistischer Natur) und halten den Laden am Laufen.
...und sie haben – gerade auch in diesen schwierigen Zeiten – für die Sorgen und Nöte der Anrufenden ein offenes Ohr: seien es unsere Familien oder auch die Mitarbeiter*innen selber. DANKE!

...sind diese Woche unsere Gruppenleiterinnen, die für die Märzgruppen schon in den Startlöchern standen: Theresa und Vivien mit der Gruppe am Wandsbek Markt und Ninja und Nicola mit der neuen Gruppe in Kooperation mit der ambulanten Erwachsenenpsychiatrie an der Asklepios Klinik Nord – Ochsenzoll.

Beide Gruppen sollten nach den Märzferien mit dem Schnuppertreffen starten, ruhen nun aber erst einmal. Aber die vier engagierten Kolleginnen halten nun mit den Familien vom Home Office heraus Kontakt, stehen ihnen bei Fragen und Problemen zur Verfügung und versorgen sie (und unsere Internetseite) mit Ideen und Tipps, wie sie den Alltag nun gut gestalten können. Und natürlich planen sie auch schon, wie die Gruppen nach der Kontaktbeschränkung starten und ablaufen werden. Alles nicht so einfach auf die Entfernung und ohne persönlichen Kontakt zu den Kindern und ihren Familien. Ein großes DANKE dafür!

In dieser Woche präsentieren wir Euch mal einen Helden des Alltags: Jonas Popp, Fachlicher Leiter von wellengang.hamburg.
 
Seit 5 Wochen arbeitet er im Homeoffice, koordiniert von hier aus die Gruppen, hält Kontakt zu den Mitarbeiter*innen, kümmert sich darum, dass unsere Kontakte und Netzwerke zu anderen Einrichtungen weiter geknüpft werden, informiert unsere Geldgeber und ist nicht zuletzt als unermüdlicher Zuhörer und Ratschlaggeber am Telefon unterwegs. ...und das alles immer mit guter Laune, einem Lächeln und voll positiver Energie!! Danke dafür!

Unsere Held*innen des Alltags in dieser Woche sind: die Kolleg*innen unseres Trägers ALADIN.


Über 30 Köpfe zählt das Team von ALADIN, das uns bei unserer Arbeit im Hintergrund den Rücken stärkt und uns seit jeher bei all unseren Aktionen und Ideen unterstützt. Auch wenn viele der Angebote und Maßnahmen, die für das erste Halbjahr geplant waren, nun leider ausfallen müssen, ist das Team - verteilt im Homeoffice in ganz Hamburg und darüber hinaus - für uns da. Es werden fleißig Ideen für unsere Internet-Tipps gesammelt, Infos zu unserer Sprechstunde verteilt, Posts auf Facebook und Instagram geteilt... aber auch Mut gemacht, uns ein Ohr geliehen und aufmunternder Zuspruch gegeben. Für all das wollen wir danken.

Liebes ALADIN-Team, ohne Euch geht es nicht!

Heute mal wieder ein Alltags-Held: unser Projektleiter Volker Rath.

 

Auch unser Projektleiter verbringt dieser Tage die meiste Zeit im Homeoffice und sorgt von dort aus dafür, dass wellengang.hamburg den Kurs hält. 

Leiten in Zeiten von Corona, d.h. (sich) informieren, organisieren, planen, entscheiden... in einer unwägbaren Situation, mit sich laufend ändernden Vorgaben und unter neuen Arbeitsbedingungen. All das meistert Volker mit einer Ruhe und Gelassenheit, die uns die gerade so wichtige Sicherheit und Rahmung für unseren Arbeitsalltag gibt. Respekt, Lob und ein großes Dankeschön dafür!

Januar 2020

Volker Rath übernimmt das Steuerrad bei wellengang.hamburg

Nachdem unsere bisherige Projektleiterin Louise Larbanoix Ende des Jahres in Mutterschutz gegangen ist, übernimmt Volker Rath das Steuerrad bei wellengang.hamburg. Der 45-jährige ist als Teil der Geschäftsführung und kaufmännischer Leiter des Angebotsträgers ALADIN schon seit langem eng mit wellengang.hamburg verbunden.

In einem kleinen Interview wollen wir Ihnen den gelernten Kaufmann, der seit 2015 bei ALADIN ist, näher vorstellen.

 Volker, wie bist Du zu ALADIN gekommen?

Herrje, das ist eine lange Geschichte, die viel mit Freundschaft, Neuanfang und Hallen-Fußball zu tun hat. Mehr wird nicht verraten....

 

Wie hast Du bisher die Arbeit bei wellengang.hamburg begleitet?

Bisher war ich mehr im Hintergrund und habe seit Anfang 2015 das Projekt und das Angebot mitgestaltet. Sei es aus der Geschäftsführung von Aladin, also als Auftraggeber, oder als Projektmitarbeiter und strategischer Planungspartner. Ich war also durchgehend dabei, aber halt wenig sichtbar.

 

Was wird sich bei wellengang.hamburg ändern?

Nicht viel. Das wellengang-Boot wird seinen Weg weiter fortsetzen. Anstatt einer Steuerfrau, ist nun ein Steuermann am Ruder. Am Kurs ändert das nix.

 

...und was wünschst Du Dir für das Angebot in 2020?

Ich wünsche mir noch mehr Angebote von wellengang, um noch mehr Familien zu erreichen und mehr Wahrnehmung der Thematik und des Bedarfs in der Stadt. Das wäre schön.

Letztendlich ist mein Wunsch, auch nächstes Jahr, einen weiteren  Schritt in die richtige Richtung zu gehen.

 

Dabei wünschen wir alles Gute!

Louise Larbanoix übergibt das Steuer an Volker Rath

T (040) 38 666 69 – 60
F (040) 38 666 69 - 61
M mail@wellengang-hamburg.de

wellengang.hamburg

Schloßstraße 44

22041 Hamburg

  • Facebook
  • Instagram